Bitte süß, aber gesund! Banasana-Muffin

Bananen-Muffin

Dieses tolle Rezept für einen veganen Bananen-Muffin ist genau das Richtige, wenn man schnell mal was Süßes herzaubern und dabei aber auf industriellen Zucker verzichten möchte. Für die Gäste am Wochenende, als Snack für die Kinder oder einfach als Nascherei für den Nachmittag. Gerade zu dieser Jahreszeit sind vegane Bananen-Muffins auch ein toller Snack im Anschluss an eine Yogasession! Statt Zucker verwende ich Dattelsüße oder Agavensirup! Das Tolle – es ist ganz einfach und geht super schnell! Also viel Spaß beim Backen!

Die Zutaten für 12 Stück:

200 g Dinkelmehl

50 g Haferflocken

1 Päckchen Weinstein- Backpulver

3-4 Bio-Bananen , je nach Größe

250 ml Kokosmilch

50 g Mineralwasser

80 g Öl

Deine Wahl des Süßungsmittels

Bananen-Muffin

Die Zubereitung:

Mehl, Haferflocken und das Backpulver vermengen. Bananen mit einer Gabel zerdrücken und und zusammen mit den restlichen Zutaten verrühren. Den Teig auf 12 Muffinförmchen verteilen und die Muffins bei 180 Grad Umluft etwa 30 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen testen: Wenn kein Teig mehr am Stäbchen klebt, sind die Muffins feritg!

Guten Appetit!

Hat Dir das Rezept gefallen? Teile es doch gern auf Deiner Facebookseite!

Möchtest Du noch mehr leckere Rezepte und interessante Artikel zum Thema „Yoga und gesundem Lifestyle“ erhalten? Dann trage Dich in meinen kostenfreien Newsletter ein!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.